Was bedeutet Taoquelle?

Tao (auch Dao) wird klassischerweise als der Weg oder Pfad übersetzt. Tao bedeutet aber noch viel mehr.

„Als Tao bezeichnen die Chinesen das Eine, das Allumfassende, das Prinzip, das der Welt zugrunde liegt. Es ist die innere Gesetzmäßigkeit, die die Natur ordnet, das Dauernde, das Unvergängliche.“ PATZEK Sabine / HERTZER Karin, Traditionelle Chinesische Medizin für Frauen, Ehrenwirth Verlag, München, 1999

Aus dem Tao entsteht die Dualität, entsteht Yin und Yang. Wir alle tragen Yin und Yang-Anteile in uns und das ist auch gut und richtig. Wichtig ist, dass Yin und Yang in einem dynamischen Gleichgewicht sind, denn nur dann sind wir ausgeglichen und können „eins“ sein, mit uns selbst und allem was uns umgibt.

Wir selbst tragen also bereits alles in uns, was wir benötigen, damit wir gesund sind und das Leben führen können, was wir uns wünschen. Wir selbst sind der Ursprung unseres Glücks. Jeder von uns ist selbst seine eigene Taoquelle.

Energetische Körperanwendung

Ausbildungen

Ausbildung Dipl. Energetikerin für emotionale Balance (Vitalakademie, Linz), 2018

Ausbildung Dipl. TCM-Ernährungsberaterin (Bablü, Graz), 2019

Seminar Meisterkräutertherapie bei Benedict und Wanja Schröder (Bablü, Graz), 2019

Ausbildung zur Holistic Pulsing Practitionerin (Petra Stockinger, Die Pausentrainerin), 2019 – laufend

Bachelor-Studium Medienmanagement, FH St. Pölten