Selbstgemachte Suppenwürze

Selbstgemachte Suppenwürze

Auf Fertigprodukte verzichten: Das ist einer der Grundsätze in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Frisch kochen mit regionalen Zutaten ist das Gebot der Stunde! Ich mag sehr gerne Suppen und Eintöpfe – die sind einfach zubereitet, spenden Energie und sind lecker. Bei sehr vielen Rezepten ist es aber notwendig, dass der Eintopf mit Suppe aufgegossen wird.

Eine Suppe extra anzusetzen ist mir aber zu aufwendig, weshalb ich früher Suppenwürfel verwendet habe. Mir wurde schlecht, als ich mir zum ersten Mal die Inhaltsstoffe eines herkömmlichen Suppenwürfels durchgelesen habe. Bei meinen Gerichten möchte ich auf Mononatriumglutamat, Palmöl, Aromen und Co verzichten. Deshalb habe ich begonnen, meine eigene Suppenwürze herzustellen. Mein Rezept möchte ich gerne mit euch teilen.

Das Rezept ist sowohl einfach als auch genial. Ihr braucht dazu lediglich Gemüse, Salz, einen Blitzhacker (oder ein ähnliches Gerät) und Zeit.

Das Rezept ist sowohl einfach als auch genial. Ihr braucht dazu lediglich Gemüse, Salz, einen Blitzhacker (oder ein ähnliches Gerät) und Zeit.

Zutaten:

1 kg Gemüse nach Wahl

z.B.: Karotten, Lauch, Sellerie, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Liebstöckel, Pastinaken, Petersilienwurzel, gelbe Rüben, …

100 g Salz

  1. Das Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und grob klein schneiden.
  2. Das geschnitten Gemüse wird im Blitzhacker klein gehackt.
  3. Anschließend wird es mit dem Salz vermischt.
  4. Nun lasse ich die Salz-Gemüse-Mischung trocknen. Dazu streiche ich sie auf ein Backblech und gebe sie in den Ofen. 50 Grad, Umluft, Türe leicht geöffnet. Öfter umrühren.
  5. Nachdem die Mischung trocken ist, gebe ich sie nochmal in den Blitzhacker – so entsteht ein Pulver, das sich wunderbar leicht dosieren lässt.

Wichtig ist, dass die Trocknung schonend bei niedriger Temperatur stattfindet. Auch ein Dörrautomat eignet sich dafür.

Dosierung: Für 250 ml Suppe nehme ich einen Teelöffel Suppenwürze.

Ich hoffe die Würze schmeckt euch genauso gut wie mir und wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!